GENOSSENSCHAFTSGRÜNDUNG    –    UNSER ZIEL:  1000 x 1000

 

Der Stadtrat hat mit seiner einstimmigen Entscheidung im September 2015, dem Verein KulturQuartier Erfurt e.V. die Entwicklung eines Nutzungs- und Betreiberkonzeptes für das Schauspielhaus zu übertragen, ein klares Zeichen gesetzt.

 

Mit Ihrer / Eurer Unterstützung möchten wir nun das Schauspielhaus wieder zu einem lebendigen Ort mit Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft inmitten der Altstadt in Erfurt entwickeln.

In den letzten Monaten haben wir dazu mit vielen Unterstützern und Interessenten gesprochen, eine Nutzungsstudie erarbeitet und potenzielle Partner ins Boot geholt.

> Konzept

 

Eigentümer- und Betreibergesellschaft des Schauspielhauses soll eine vom KulturQuartier Erfurt e.V. initiierte eingetragene Genossenschaft werden.

 

Als demokratische Vereinigung von Bürgerinnen und Bürgern erscheint uns eine Genossenschaft als die genau richtige Form, unser gemeinsames Ziel zu verwirklichen – mit kulturellem und sozialem Nutzen für alle, im Interesse ihrer Mitglieder.

> alle Fragen zur Genossenschaft

 

Um für die Umsetzung unserer Idee und den Start der Genossenschaft schon jetzt einen Nachweis für die Aktivierung der nötigen Eigenmittel zu haben, benötigen wir Ihre / Eure Absichtserklärung zur Unterstützung der Genossenschaft.

 

Dazu haben wir das Ziel „1000 x 1000“ ausgerufen – Tausend Bürgerinnen und Bürger investieren jeweils mindestens 1000,- Euro in Form von Genossenschaftsanteilen. Auf diesem Weg wollen wir insgesamt eine Million Euro als Eigenkapital zusammentragen, um weitere Mittel, z.B. in Form von Darlehen, akquirieren zu können.

> diese Personen unterstützen bisher schon unser Projekt

 

Mit dieser Absichtserklärung signalisieren Sie, dass Sie bereit wären, einen Genossenschaftsanteil zu zeichnen, wenn uns der Stadtrat mit der Wiederbelebung des Schauspielhauses beauftragt.

 

Das wird voraussichtlich noch im 2. Quartal 2016 sein.

 

Momentan treten Sie weder der Genossenschaft bei, noch geben Sie in der einen oder anderen Art Geld. Sie erklären lediglich, dass Sie das tun würden, wenn wir gemeinsam unser Vorhaben starten und die Genossenschaft gründen.