Die StadtRaumBoxen werden gefördert vom Freistaat Thüringen/Staatskanzlei und der Sparkasse Mittelthüringen.

StadtRaumBoxen #11 – Karo Kollwitz “Kleines Weltbrett”

Für die #11 der StadtRaumBoxen wurde Karo Kollwitz aus Weimar, wo sie an der Bauhaus-Universität lehrt, eingeladen. Sie ist eine Künstlerin, die unter anderem im öffentlichen Raum arbeitet. Ihre Interventionen zielen auf Kommunikation mit den Betrachter*innen beziehungsweise ihr Interagieren, seien es die Textmaschinen – Hörstationen, die an Lichtmasten in verschiedenen Städten angedockt sind – oder ihre Aktion mit den eigenen Waldschafen und einer Schießbude im Stadtteilpark Weimar West oder die Kabine in Helsinki zwischen Park und Bucht, die als Versteck für Menschen diente,die eins brauchten, und das von der Künstlerin und Bewohnern der Stadt betreut wurde. Für den wohl kleinsten Ausstellungsraum in Erfurt hat sie eine Installation aus Holz geschaffen, der sie den Namen Kleines Weltbrett gibt. Kein geringerer als Friedrich Schiller hat die Formulierung „Bretter, die die Welt bedeuten“ 1803 seinem Gedicht „An die Freunde“ geprägt, seitdem stehen diese Bretter synonym für die Bühne eines Theaters. Karo Kollwitz holt sie aus dem Schauspielhaus heraus, stellt sie schützend über die StadtRaumBoxen. Eine Geste, die auf das aufmerksam macht, was im und mit dem Schauspielhaus passiert, seitdem der Verein KulturQuartier Erfurt diesem Ort wieder Leben einhaucht und ihn als einen Kulturort nutzt – noch in der Probephase, aber das Ziel steht fest. Und so kann aus dem Kleinen Welttheater etwas ganz großes werden.

StadtRaumBoxen #10 –  Maria Vill & David Mannstein „cluster of stars“

Für die StadtRaumBoxen #10 wurde mit Maria Vill und David Mannstein in Künstlerduo aus Berlin gefunden, das in Erfurt bereits künstlerische Spuren hinterlassen hat, die eng mit dem KulturQuartier verbunden sind. 2007 gewannen sie den Wettbewerb um die künstlerische Gestaltung eines Denkmals zur Ehrung das Engagements von Willy Brandt und den Erinnerung seines Besuches 1970 in Erfurt. Nach einer aufregenden öffentlichen Debatte wurde die Leuchtschrift auf dem Dach des Hotel Erfurter Hof WILLY KOMM ANS FENSTER abgeändert in WILLY BRANDT ANS FENSTER. Mit einer Performance wanderte das übriggebliebene KOMM zu Radio F.R.E.I. und ist inzwischen ein Markenzeichen des KulturQuartiers geworden. Maria Vill und David Mannstein intervenieren mit ihrer neuen Arbeit für die StadtRaumBoxen im öffentlichen Raum in Erfurt.

StadtRaumBoxen #9 – Johanna Nocke „Offener Raum“

Vitrinen mit Holzkonstruktion
Foto: Johanna Nocke

StadtRaumBoxen #8 – Nici Wegener „Ressourcen und Visionen“

StadtRaumBoxen #7 – MichaL Schmidt

Zur zweiten Eröffnung 2018 werden in diesem etwas anderen „Galerieraum“ Arbeiten des Erfurter Künstlers MichaL Schmidt vorgestellt.

6,39m³ + stellt den Versuch dar, die eigenen formalen Gewohnheiten, weg von den sonst klar umrissenen zweidimensionalen Malereien und den meist statischen Objekten, bzw. installativen Arbeiten Michal Schmidts, hin zu einer freien Auseinandersetzung mit dem Raum rund um die Stadtraumboxen vor dem alten Schauspielhaus in Erfurt spielerisch neu auszuloten. Der Titel beschreibt das Gesamtvolumen der Boxen.

Die drei Schaukästen definieren eine kleine, recht limitierte Projektionsfläche aus jeweils sechs Seiten. Diese gilt es aufzulösen und mit Hilfe freier, textiler Elemente zu erweitern. Die Stadtraumboxen sind so nicht nur Sockel, sondern gestalterisches Element, Teil einer größeren Komposition. So geht also um Platz und Raum, konkret und metaphorisch. Es braucht also mehr als 6,39m³ +!

StadtRaumBoxen #6 – Christian Claus “home sweet home “

StadtRaumBoxen #6: “home sweet home” heißt der sechste Streich im Rahmen unserer Ausstellungsreihe vor dem Schauspielhaus. Der in Erfurt und Weimar lebende Künstler Christian Claus macht den Anfang des diesjährigen Reigens, seine Arbeiten werden bis zum 17. Juni 2018 zu sehen sein.

Für den musikalischen Rahmen der Vernissage sorgt Jan B (Polyfon).

StadtRaumBoxen #5 – Annekatrin Lemke “fabric”

StadtRaumBoxen #4 – Konstantin Bayer “Partikel”

StadtRaumBoxen #3 – Martin Fink “Munroi – shifted architecture”

StadtRaumBoxen #2 – Boxenstop “Rasenbetretenverbotencontest”

X