KulturQuartier Schauspielhaus

Ein Ort der Kultur und des Dialogs: Weltoffen – Bunt – Tolerant


Veranstaltungen

Mai

Sam21Mai19:3021:15Neuer Termin: „Atmen“ von Duncan MacmillanEin raffiniert verschachteltes Schauspiel in 100 Minuten19:30 - 21:15

Sam28Mai20:3022:00Kowsky: Krokus Pokus20:30 - 22:00

Juni

Sam04Jun14:0023:59INZUMUKO - Intergalaktische Zukunftsmusikkonferenz 2022, Episode 314:00 - 23:59

Sam11Jun19:3021:00Tauben vergiften. Ein Georg-Kreisler-AbendEine Kooperation mit der Gesellschaft der Theater- und Musikfreunde Erfurt e.V.19:30 - 21:00

Fre17Jun20:0022:0010. Erfurter Songslam20:00 - 22:00

Sam18Jun19:3021:00Dylan Thomas: Unter dem MilchwaldEin Spiel für Stimmen mit der Musik von Jens-Uwe Günther19:30 - 21:00

Juli

Fre15Jul19:3021:00Eckhard Giese: Niemand ißt eine Insel - Rezepte aus der ZukunftDer Erfurter Professor Eckhard Giese liest im Schauspielhaus aus seinem vierten Satirebuch19:30 - 21:00

Sam16Jul11:0013:00Nachhaltig Mode herstellenNachhaltig nähen geht über Upcycling hinaus11:00 - 13:00

Sam16Jul14:0016:00Nachhaltig Mode herstellenNachhaltig nähen geht über Upcycling hinaus14:00 - 16:00

Weitere geplante Veranstaltungen finden sich hier.


UNDER CONSTRUCTION!

(c) Frank

Das Schauspielhaus ist seit heute UNDER CONSTRUCTION!

Sanierung und Umbau des Schauspielhauses haben begonnen. Heute gab es die Pressekonferenz zum Baustart – und hier sind die Bilder.

Über Bauphasen und weitere Entwicklungen halten wir Euch auf dem Laufenden.


Eichenpflanzung

Zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys im vergangenen Jahr startete ein Projekt, bei dem in mehreren Städten eine Eiche gepflanzt und in unmittelbarer Nähe zum Baum eine Stein-Stele errichtet wird. Damit wird an das Projekt „7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“ erinnert, das Beuys 1982 auf der Documenta in Kassel initiierte. Innerhalb dieses Jubiläumsprojekts werden am 25. März 2022 ab 14.00 Uhr am KulturQuartier zwei Ungarische Eichen gepflanzt.

Es sind alle eingeladen, an der Pflanzaktion teilzunehmen, entweder selbst mit Spaten und gefüllter Gießkanne oder als Zuschauer, Gesprächspartnerin oder gesellige Nachbarinnen.

Kulturdezernent Dr. Tobias J. Knoblich, Dr. Christine Fuchs, Leiterin von STADTKULTUR sowie Lothar Müller, Projektmanager von DASMAXIMUM werden Grußworte sprechen, eine Einführung in das Projekt geben und mit den Gästen ins Gespräch kommen.

Als kulturellen Beitrag wird es neben einem Livekonzert mit den jungen Musikerin Sofia Krause begleitet von Julius Hohenberger (Klavier) auch eine Performance des Tanztheater Erfurt geben. Von 13-14 Uhr sendet Radio Bounce Live vom Radiocontainer. Von 14 bis 16 Uhr sendet Radio F.R.E.I. live vom KulturQuartier und berichtet über die Pflanzaktion.

Museum DASMAXIMUM KunstGegenwart, Foto: Franz Kimmel

Horizont erweitern

Das aktuell rein ehrenamtlich organisierte KulturQuartier Schauspielhaus befindet sich auf dem Weg zu einem Kulturhaus mit Tagesbetrieb. Für die zukünftige Organisation und Entscheidungsfindung gibt es verschiedene Möglichkeiten und Modelle, doch welche passen zum KulturQuartier?
Im Rahmen einer neuen Reihe tauschen wir uns regelmäßig mit Gästen aus, die dazu beitragen, Antworten auf unsere Fragen zur Zukunft des KulturQuartiers zu beantworten, denn wir verstehen uns als lernende Organisation im ständigen Prozess. Die erste Veranstaltung der neuen Reihe „HORIZONT.ERWEITERUNG“ findet am 24. März 2022, 18.00 Uhr online statt. Über diesen Link könnt ihr mit zuhören!

Part I: „KULTUR.ORGANISATION.MODELLE“
Als ersten Gast haben wir Prof. Dr. Thomas Schmidt von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt a. M. eingeladen.
Nach Abwicklung der Sparte Schauspiel in Erfurt und der damit verbundenen Schließung des Schauspielhauses etablierte er im Jahr 2003 das „Neue Schauspiel Erfurt“, wo er auch als Produzent und Dramaturg tätig war. Im gleichen Jahr folgte die Berufung als Geschäftsführender Direktor an das Deutsche Nationaltheater Weimar.
Nach Lehrtätigkeiten an verschiedenen Hochschulen wurde er 2010 Professor für Theatermanagement und übernahm die Leitung des Masterprogramms Theater- und Orchestermanagement an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt.
Schmidt entwickelt in seiner Arbeit Thesen zur Reform des deutschen Theatersystems und die Neu-Organisation der öffentlichen Theater.


Zum letzten Mal: Führungen durch das KulturQuartier Schauspielhaus

Am Samstag, den 5. März 16 und 17 Uhr, finden die vorerst letzten Führungen durch das KulturQuartier Schauspielhaus statt. Nutzen Sie die Chance und werfen Sie einen letzten Blick hinter die Kulissen des noch unsanierten Hauses.

Eine vorheringe Anmeldung ist notwendig: anmeldung@kulturquartier-erfurt.de

In Kürze beginnt die Sanierung des ehemaligen Schauspielhauses. Sie möchten aus erster Hand vom Fortschritt der Bauarbeiten erfahren? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

Außerdem planen wir auf der Kleinen Bühne, den Foyers und dem Außenbereich wieder ein abwechslungsreiches Programm mit Schauspiel, Konzerten, Kino und vielem mehr. Bleiben Sie gespannt, Details folgen in Kürze.


Ihr habt noch keine Idee für Weihnachten? Dann schenkt doch Anteile am KulturQuartier Schauspielhaus.

Macht jemanden, der/die bei unserem spannenden Kulturprojekt dabei sein will, zum KulturQuartierPionier und verschenkt Genossenschaftsanteile – oder ladet Eure Lieblingsmenschen zu einer unserer Veranstaltungen im nächsten Jahr ein.

Ihr möchtet unser Projekt in anderer Form unterstützen? Wir freuen uns nach wie vor über Anteilszeichnungen, aufgestockte Genossenschaftsanteile sowie Spenden an unsere gemeinnützige Genossenschaft oder unseren Verein.

Kultur schenken oder selbst Mitglied werden: So geht’s.

Spenden? Hier unterstützt ihr die Genossenschaft und hier den Verein.


Applaus, Applaus: Fantastische Neuigkeit zu unserer Genossenschaft

Liebe Freunde und Freundinnen des KulturQuartier Schauspielhaus,

Es ist soweit! – Freuen Sie sich mit uns: – Nach dem Kauf des Schauspielhauses im letzten Jahr haben wir einen weiteren wichtigen Meilenstein in unserem gemeinsamen Bestreben, es zum Leuchten zu bringen, erreicht.

Die Kulturgenossenschaft KulturQuartier Schauspielhaus eG hat die erste Million Anteilszeichnungen geknackt. Das ist großartig. Es beweist das Vertrauen in unser gemeinsames Engagement und den Glauben an das Projekt. Gleichzeitig motiviert es uns, die nächsten Etappen in Angriff zu nehmen.

Wir sind schon viele und der Kreis der KulturQuartierPioniere wächst stetig – auch über die Stadtgrenzen Erfurts hinaus. Unsere Unterstützer*innen kommen inzwischen aus ganz Deutschland und sogar aus den Niederlanden und der Schweiz.

Aus diesem Grunde bietet unsere gemeinnützige Genossenschaft weiterhin Platz für alle Interessierten, die mitwirken wollen, unser gemeinsames Projekt finanziell auf sichere Beine zu stellen – entweder als Genossenschaftlerin oder Spenderin. Anteile wurden von Einzelpersonen sowie Gruppen, Vereinen, Unternehmen, Stiftungen und Initiativen gezeichnet, um einige Beteiligungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Und es stehen spannende Vorhaben in 2022 an: Baustart, tolle Veranstaltungen, unser KulturQuartierFestival, die zweite Auflage des PhoenixTheaterFestivals, neue, die Bauzeit flankierende, Formate und vieles mehr. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Bis dahin bleiben Sie uns gewogen, empfehlen Sie uns weiter und laden Sie Ihre Familie, Freundinnen, Kolleginnen ein, Teil unserer großen Sache zu werden und das KulturQuartier Schauspielhaus zum Leuchten zu bringen.

Kulturvolle Grüße
Tely Büchner Karina Halbauer Carsten Rose
Vorstand
Genossenschaft KulturQuartier Schauspielhaus eG


Grund für ein Prosit!

Genossenschaftsgründung KulturQuartier Schauspielhaus e.G. vor 5 Jahren im Ratssitzungssaal

Vor 5 Jahren, am 04.11.2016, haben wir Thüringens 1. Kulturgenossenschaft gegründet mit dem Ziel, das ehemalige Schauspielhaus wieder in einen pulsierenden Kulturort zu verwandeln. Danke an Alle, die uns seitdem begleiten – als Genossenschaftler*innen, Unterstützer*innen, Helfer*innen. Und es geht weiter! Bleibt gespannt!


Wir haben ein Haus gekauft!

Liebe Freundinnen und Freunde des KulturQuartier Schauspielhaus,

kurz vor Jahresende gibt es einen guten Grund, gemeinsam zu feiern – heute, Donnerstag, 3.12.2020, hat die Genossenschaft KulturQuartier Schauspielhaus eG das ehemalige Schauspielhaus in Erfurt gekauft.
Das begeisterte Engagement vieler Beteiligter der letzten Jahre hat Früchte getragen und wir sind gemeinsam einen nächsten großen Schritt vorangekommen – das macht uns unheimlich stolz. Ein herzliches Danke an alle dafür!

Über die Feiertage werden wir uns noch einmal entspannen, besinnen und neue Energie tanken, bevor es mit neuen Aufgaben weitergeht – denn wie bisher möchten wir auch im kommenden Jahr unser KulturQuartier mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen beleben.

Parallel dazu werden wir mit unseren Partnern Kinoklub Erfurt, RADIO F.R.E.I. und dem Tanztheater Erfurt detaillierter in die Bauplanung einsteigen, um noch im kommenden Jahr einen Bauantrag zu stellen und möglichst eine Baugenehmigung zu erhalten. Dann kann es mit dem Umbau losgehen!

Es gibt also weiterhin viel zu tun und wir freuen uns auf ein weiteres spannendes Jahr mit Euch gemeinsam in unserem KulturQuartier.

Bleib uns gewogen, denn um das gemeinsame Projekt weiter voranzubringen, bedarf es auch in Zukunft der großen Unterstützung vieler engagierter Bürgerinnen und Bürger.

Auch aus diesem Grund hatte die Genossenschaft, als ein Baustein von vielen, beim Finanzamt Erfurt die Gemeinnützigkeit beantragt. Diese haben wir nun in der vergangenen Woche erhalten. Für die Genossenschaft KulturQuartier Schauspielhaus eG bedeutet dies, dass sie jetzt auch Spenden entgegennehmen und Spendenquittungen ausstellen darf. Wir erhoffen uns davon auch von Personen und Firmen ein Engagement für unser Projekt, denen eine Genossenschaftsmitgliedschaft bisher als nicht machbar erschien.

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Ihr diese Neuigkeit verbreitet, um unsere Genossenschaft weiter zu stärken.

Momentan haben wir 789 stimmberechtigte Genossenschaftler und Genossenschaftlerinnen, die Anteile in Höhe von insgesamt 920.000 Euro gezeichnet haben.
Für die Sanierung suchen wir weiterhin Unterzeichner/innen für Genossenschaftsanteile! Seid ihr dabei und werdet KulturQuartier-Pionier/in!
Anteile kann man alleine, zu zweit oder mit mehreren Kulturbegeisterten und Interessierten zeichnen.

► MITGLIED WERDEN
► BISHERIGE GENOSSENSCHAFTLER/INNEN

Bei Fragen hierzu stehen wir unter genossenschaft@kulturquartier-erfurt.de zur Verfügung.


KulturQuartier Schauspielhaus eG ist Nummer 1

Die Corona-Situation hält uns noch immer in Atem und dennoch gibt es Grund zur Freude und zum Feiern. Nachdem der Verband der Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V. (VTW) unser Vorhaben geprüft hat, sind wir nun als erste Thüringer Kulturgenossenschaft in den VTW aufgenommen. Damit war der Weg frei, die Genossenschaft beim Registergericht im Amtsgericht Jena zur Eintragung ins Genossenschaftsregister anzumelden.
Und NUN ist es soweit: Das KulturQuartier Schauspielhaus ist eine eingetragene Genossenschaft – die 1. Kulturgenossenschaft in Thüringen!!! Damit ist ein wichtiges Ziel erreicht.

Wie geht es weiter?
Die Eintragung ist der Meilenstein, um nun den ersten Kreditvertrag mit der Sparkasse Mittelthüringen auf den Weg zu bringen und das Objekt und Grundstück zu kaufen.
Dann haben wir erst einmal UNSER Haus und der Bauantrag kann gestellt werden.
Mit dem heutigen Tag sind Anteile für insgesamt 885.500 Euro gezeichnet – das ist sensationell. Und dennoch gibt es eine Differenz zum Ziel von 1.000 000 EUR, um den zweiten Kredit für den Umbau auszulösen.

Insofern gilt – neben dem Dank an alle – auch die Bitte, weiter für die Beteiligung zu werben. Wir sind dem Ziel so nah!

In diesem Sinn wünschen wir Ihnen allen weiterhin viel Gesundheit – trinken Sie ein Glas auf den gemeinsamen Erfolg. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in großer Runde und eine Party, die wir uns alle verdient haben!


Du “brennst” für das KulturQuartier?

Dank Deiner Unterstützung könnten im großen Saal – dem Herzstück des Schauspielhauses – bald noch mehr Menschen Kultur entdecken. Dafür brauchen wir Deine Unterstützung, denn es soll eine neue Brandschutztür zum Foyer eingebaut werden! So könnten dann statt bisher 199 sogar 365 Besucher*innen im großen Saal Platz finden. Auch Du!

Zum Hintergrund:
Wir nähern uns dem Ziel “Hauskauf und Sanierung” mit großen Schritten – seit 2016 haben sich nun schon 750 Genossenschaftler*innen zusammengefunden. Mit den akquirierten Genossenschaftsgeldern können wir die Eigenleistung für den benötigten Bankkredit finanzieren. Wir sind sehr froh, dass wir das Haus seit 2018 auch wieder mit Veranstaltungen beleben können und das so lang leerstehende Haus wieder in den Fokus der Bewohner*innen gerückt haben. Ein wichtiger Veranstaltungsort ist das Herzstück des Schauspielhauses, unser großer Saal. Damit wir diesen schon recht bald unter Berücksichtigung aller Brandschutzauflagen voll nutzen können, soll eine neue Brandschutztür eingebaut werden. Und damit das nicht erst dann klappt, wenn der Bankkredit bereitsteht, sammeln wir schon jetzt Spenden dafür und bedanken uns herzlich für Deine Spende!

Die Ausstellung einer Spendenquittung ist möglich. Wähle diese Option einfach auf der Plattform aus.

Vielen Dank!

Hier geht’s zur Spendenplattform.


Weitere Meldungen gibt es in unserem Archiv.

X